Neuste Themen und Beiträge aus unseren Foren…

Hervorgehoben

Wie läuft ein Hausbesuch ab? Welche Fragen werden gestellt und wie sollte ich mich am besten verhalten? Was wollen die wissen und was geht die nichts an?

Welche Fragen stellt das Jobcenter in der Regel bei einem Hausbesuch? Oder wie läuft der Besuch so ab? Jemand Erfahrungen? [...]

Meine Rente läuft in 6 Wochen aus und es liegt noch kein Bescheid vor. Soll ich eine Sachstandsanfrage stellen?

Meinen WBA habe ich zwischenzeitlich schon abgeschickt, allerdings konnte ich den Bescheid der DRV noch nicht beilegen, da er mir noch nicht vorliegt. Soll ich noch abwarten oder schon eine [...]

Eure Meinung zu meinem ersten Kooperationsplan? Und Fragen zu meinen Bewerbungsbemühungen

Guten Tag, beim ersten Termin mit meiner neuen Arbeitsvermittlerin habe ich diesen Kooperationsplan zum Prüfen mitgenommen. Würdet Ihr ihn unterschreiben? Ich habe der Arbeitsvermittlerin mitgeteilt, dass ich keine Maßnahme machen [...]

Ich habe zwei Flyer für Maßnahmen bekommen, soll selbst Kontakt mit denen aufnehmen und mich dann für eine entscheiden, doch beide sind sinnbefreit für mich. Wie gehe ich jetzt vor?

Hallo zusammen, ich bin seit kurzem im Bürgergeld. Ich habe einen Berufsschulabschluss, ich habe ein Universitätsabschluss. Beim letzten Gespräch im Jobcenter drückte mir der Vermittler zwei Flyer in die Hand [...]

Regierung missachtet eigene Gesetzgebung und bricht das Sozialhilfe-Gesetz!

Das Erwerbslosenbündnis “AufRecht bestehen” kritisiert scharf die Entscheidung der Bundesregierung, die Regelsätze für Hartz IV- und Grundsicherungsbezieher lediglich auf der Basis der Einkommens- und Verbrauchsstatistik 2008 (EVS 2008) fortzuschreiben, anstatt – wie es das zwölfte Buch Sozialgesetzbuch in § 28 zwingend vorschreibt – die Regelsätze ab 1.1.2016 anhand der EVS 2013 grundlegend neu zu be­rechnen.  (…)

Am 10.9.2015 veröffentlichte das Statistische Bundesamt die Ergebnisse der EVS 2013. Daher wäre jetzt die Bundesregierung in der Pflicht, neu ermitteln zu lassen, welcher Geldbetrag nötig ist, um das Existenzminimum von Grund­si­che­rungs­berechtigten zu decken.  Darüber hinaus hat das Bundesverfassungsgericht den Gesetzgeber ver­pflichtet, die Entwicklung der Strompreise zeitnah abzubilden und den Stromkostenanteil in den Regelsätzen gegebenenfalls zu erhöhen. Ausdrücklich gab das Urteil vor, dass damit nicht bis zur turnusgemäßen An­passung der Regelsätze gewartet werden dürfe. Das war schon im Sommer 2014.

Gleichwohl ignoriert die Regierung sowohl ihr eigenes Gesetz, ihr Statistikmodell als auch die Rechtsprechung des Verfassungsgerichtes und verkündet lediglich eine Fortschreibung der Regelsätze um 5 Euro zum kommenden Jahresbeginn 2016. …

Ganzen Artikel lesen…

Deutliche Anhebung der Hartz IV-Regelsätze nach IAB-Studie gefordert

Diskussion im Forum >>KLICK<<
 Bonn – Das Erwerbslosen Forum Deutschland fühlt sich in der Forderung nach einer Erhöhung der Hartz IV-Leistungen auf 500 Euro nach der heute bekannt gewordene Studie des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung bestätigt. Noch dringlicher wären allerdings die sofortige Rücknahme der »vorsätzlichen« Regelsatzkürzungen bei Schulkindern und Jugendlichen seit Einführung von Hartz IV im Jahr 2005. Befremdet reagierte die Initiative auf Äußerungen des Deutschen Vereins, wonach die Hartz IV-Sätze für eine gesunde Ernährung angeblich ausreichend seien.
Weiterlesen

Sat.1 Doku-Serie löst schon vor Sendebeginn Diffamierungskampagne aus

 Auch diesmal macht »BILD« den Auftakt

Bonn/Berlin – Das Erwerbslosen Forum Deutschland sieht die Befürchtungen einer erneuten »Hetzkampagne» gegenüber Hartz IV-Bezieher durch die geplante Sat.1 Doku-Seirie »Gnadenlos Gerecht« bestätigt. Die »Bild»-Zeitung hätte schon vor Ausstrahlung der ersten Folge unter dem Titel »Türkische Familie baut Luxus-Villa mit Hartz IV» eingeläutet und »unsere Meinung nach bewusst eine Familie mit Migrationshintergrund vorgeführt», so Martin Behrsing vom Erwerbslosen Forum Deutschland. Weiterlesen

Arbeitsagentur: Hartz IV-Leistungen sollen jetzt in allen Fällen angewiesen sein

Nürnberg. Die Empfänger von Arbeitslosengeld II können nun darauf hoffen, ihre Hartz IV-Leistungen für Juli in Kürze auf ihrem Konto zu haben. Wie die Arbeitsagentur am Montag mitteilte, sei die Zahlung für Juli mittlerweile in allen Fällen angewiesen worden. Weiterlesen